ERSTMAL NUR EINE IDEE.

DIE "NICHT AUS ZUCKER.
AUS HOF"-KAMPAGNE

Klicki-bunti? Das überlassen wir den anderen. 

EINE FIKTIVE KAMPAGNE. EINE REALE STADT.

NICHT AUS ZUCKER.
UND NICHT IN ECHT.

Das Label "Hof. Aber herzlich." sowie die dazugehörige  Kampagne "WIR SIND NICHT AUS ZUCKER. WIR SIND AUS HOF." gibt es nicht. Beides ist NICHT reell und auch in keiner Weise mit der Stadt Hof und ihren verschiedenen Organen oder anderen Vereinigungen der Stadt verbunden.

Die Kampagne ist vielmehr ein "Was wäre, wenn ...", entstanden aus einer Bemerkung, die eines Abends in einer Hofer Kneipe fiel. Sie ist ein Showcase, eine case study, das Durchspielen einer Idee, die wir zu schön finden, um sie links oder im Schreibtisch liegen zu lassen.  

Logo Hof aber herzlich

Wir haben sie darum bis zu einem gewissen Punkt durchdekliniert, um selbst zu sehen - und zu zeigen -, was geschieht, wenn man in der Vermarktung und Imagebildung einer Stadt nicht mit Stärken arbeitet, die jeder Ort von sich behauptet, sondern die Vorurteile aufgreift, sie überspitzt und ins Zentrum des Kommunikationsansatzes stellt. Hof ist rauh, die Hofer ruppig? Gut. Die Kampagne auch. Klicki-bunti mit Sonnenuntergängen in Zuckerguss überlassen wir anderen. 

Am Beispiel von zunächst sechs Themenwelten skizzieren wir Schwerpunkte und Tonalität von "Nicht aus Zucker. Aus Hof". Ausbaubar, gewiss. Aber ein erster Hinweis, wie die Kampagne über die Motive und Claim hinaus die Stärken der Stadt kommuniziert.

Wie die Kampagne im Einzelnen funktioniert, was noch dazugehört, wie sie durch Beteiligung in der Stadt zum Leben erweckt werden kann und wie sie möglicherweise auch finanziert werden kann, haben wir in einer ausführlichen Powerpoint-Präsentation erklärt, die wir hier NICHT zum download anbieten, die wir aber auf Anfrage gerne zur Verfügung stellen. Denn nur weil "WIR SIND NICHT AUS ZUCKER. WIR SIND AUS HOF" fiktiv ist, muss das ja nicht so bleiben.

SOCIAL MEDIA

INSTA MUSS.

Über eine begleitende SocialMedia-Strategie gebe es an dieser Stelle natürlich viel zu sagen. Wir haben - immerhin - einmal ein Insta-Profil angelegt, denn wenn, dann kommt "Nicht aus Zucker. Aus Hof." hier zum fliegen.

Bist Du aus Hof?

Bildsprache

Wenn, dann aus Hof.

Die hier genutzten Bilder, insbesondere die KeyVisuals, sind natürlich Stock-Fotos. Im Falle einer Umsetzung werden hier keine Models zu sehen sein, sondern echte Typen aus einer echten Stadt. Der Grund? Bessere Botschafter:innen gibt es nicht. Weder nach außen noch nach innen. 

Themenwelten

Für den Anfang: Klischees.

Die skizzierten Themenwelten bedienen natürlich die typischen Issues des Regionalmarketings. Muss das so bleiben? Nein. Müssen die Texte so kurz sein? Nein.

Merke: Es sind nur Ansätze. So ist das halt in einer Case Study.